URL: /cms2/index.php/wanderwege-drl/steckbriefe-drl/sts2-drl
VG-Code: drl
vgname: Druidensteig
ausgabe: url_parts[0]
ausgabe: url_parts[1]
ausgabe: url_parts[2]
ausgabe: url_parts[3]
ausgabe: url_parts[4]
ausgabe: directory_part[0]
ausgabe: directory_part[1]
ausgabe: directory_part[2]
Mantotitle:

Cookie Richtlinie

Tour 2 - Herdorf-Daaden
Länge: 10.8 km
Wegeart: Strecke
Anspruch: Mittel
Thema: -
Zertifikat: -
nicht verfügbar - Tour 2 - Herdorf-Daaden
Eigenschaften
Länge: 10.8 km
Art: Strecke
Anspruch: Mittel
Thema: -
Zertifikat: -
Zeichen
Anfahrt

Bahnhof Herdorf
Am Bahnhof 1
57562 Herdorf

Beschaffenheit
Asphalt:
Schotter:
Natur:
Karte
Höhenprofil
Beschreibung
Auf den Spuren der „Hohenseelbacher“: Sie erreichen den Ausgangspunkt der Wanderstrecke, den Herdorfer Bahnhof, in dem Sie vom Betzdorfer Bahnhof („Siegstrecke“) aus zunächst mit der „Hellertalbahn“ in Richtung Herdorf fahren. Vom Herdorfer Bahnhof aus, führt der Weg nahe der Ortslage am Gelände der ehemaligen Grube San Fernando vorbei. Über einen schönen Panoramaweg wird schließlich nach einem steilen Aufstieg der Hohenseelbachskopf erreicht. Unterwegs werden die sogenannte Blaue Halde und das Auge Gottes passiert. Lohnend ist auch ein Abstecher zum ehemaligen Steinbruch Mahlscheid, der mittlerweile ein Naturschutzgebiet ist. Über einen Waldlehrpfad oberhalb von Daaden führt der Weg in den Ortskern von Daaden. Das Ortsbild wird insbesondere durch die evangelische Barockkirche geprägt. Ab dem Bürgerhaus, einer ehemaligen Poststation, führt der Weg über den gelb markierten Zuweg bis zum Bahnhof Daaden. Von dort aus geht es mithilfe der „Daadetalbahn“ wieder in Richtung des Bahnhofes von Betzdorf, dem Ausgangspunkt der Bahnfahrt.
nicht verfügbar - Tour 2 - Herdorf-Daaden
Eigenschaften + Zeichen
Länge: 10.8 km
Wegeart: Strecke
Anspruch: Mittel
Thema: -
Zertifikat: -
Beschaffenheit
Beschreibung
Karte
Impressionen
Anfahrt