URL: /cms2/index.php/wanderwege-neu/steckbriefe-neu/nr2-neu
VG-Code: neu
vgname: Neuwied
ausgabe: url_parts[0]
ausgabe: url_parts[1]
ausgabe: url_parts[2]
ausgabe: url_parts[3]
ausgabe: url_parts[4]
ausgabe: directory_part[0]
ausgabe: directory_part[1]
ausgabe: directory_part[2]
Mantotitle:

Cookie Richtlinie

Waldlehr- und Wanderpfad Heimbacher Wald
Länge: 4.5 km
Wegeart: Runde
Anspruch: Leicht
Thema: Natur
Zertifikat: -
NR2 - Waldlehr- und Wanderpfad Heimbacher Wald
Eigenschaften
Länge: 4.5 km
Art: Runde
Anspruch: Leicht
Thema: Natur
Zertifikat: -
Zeichen
Anfahrt

Wanderparkplatz
an der L258
zw. Gladbach und Anhausen

Beschaffenheit
Asphalt:
Schotter:
Natur:
Karte
Höhenprofil
Beschreibung
Der Rundweg NR2 beginnt am Parkplatz Heidegraben, den man über die L258 zwischen Neuwied und Anhausen erreicht. Hier befindet sich das Limes-Kastell Anhausen-Heimbach mit ausführlichen Beschreibungen der römischen Grenzanlage.
Vom Kastell Anhausen-Heimbach aus führt der NR2 vorbei am Limes-Wachtposten WP 1/42 und der Fuchsberghütte bis zum Parkplatz Bernsmühlchen. Dieser ist ein alternativer Einstiegspunkt, den man über die Burghofstraße in Neuwied-Glattbach erreicht. Von hier führt der Wanderweg in das kleine Tal des Hohenwiesenbachs bis zur Meilerhütte. In der einem Holzkohlemeiler nachempfundene Schutzhütte erklären malerisch illustrierte Schautafeln das alte Köhlerhandwerk und die Nutzung des Waldes.
Vorbei am Schnepfenteich, einem kleinen Waldteich, führt der Weg zum Futtervogelhaus. Diese Strecke ist als Naturlehrpfad mit vielen Tafeln mit Beschreibungen über die Bäume und Pflanzen im Wald ausgebaut worden.
Der Wanderweg endet wieder am Ausgangspunkt „Parkplatz Heidergraben“.Die Beschreibung folgt in Kürze.
NR2 - Waldlehr- und Wanderpfad Heimbacher Wald
Eigenschaften + Zeichen
Länge: 4.5 km
Wegeart: Runde
Anspruch: Leicht
Thema: Natur
Zertifikat: -
Beschaffenheit
Beschreibung
Karte
Impressionen
Anfahrt